Régine Pascal

Régine Pascal, Sängerin aus der Camargue, in Schriesheim durch ihre Auftritte am Straßenfest bekannt, feiert dieses Jahr 40. Bühnenjubiläum und ihren 60. Geburtstag.

Régine singt seit ihrem zehnten Lebensjahr. Mit 14 Jahren wird sie von einer Künstlergruppe auf Tournee mitgenommen, 8 Jahre bleiben sie zusammen. Dann möchte Régine flügge werden und sich weiterentwickeln.Régine macht eine 5-jährige Tournee durch Frankreich, Belgien und der Schweiz. Für die junge Sängerin ist es eine kostbare Erfahrung „ich sollte schöne Kleider tragen und elegant sein, ausgerechnet ich, die immer burschikos war.“ Die Tournee endet mit Vorstellungen im „Cirque d’Hiver“ * (Winterzirkus) in Paris.

Das Lied „Le Gardian“ (der Stierhüter) beeindruckt sie ganz besonders, und sie entscheidet sich dazu, über die Camargue zu singen. Ihre Freunde sind skeptisch und befürchten, dass sie außerhalb ihrer Gegend kein Erfolg haben wird. Sie bleibt aber stur und macht Tourneen bis nach Deutschland. Sie fängt an, ihre Texte selbst zu schreiben. Ihr erstes Album kommt in den achtziger Jahren heraus, „Symphonie Camarguaise“

Trotz großer Karriere, bleibt Regine immer bescheiden. Ihr Motto ist: „Wenn man abhebt, ist man nicht mehr authentisch“. Sie lehnt manch gute Angebote ab – die Familie ist ihr wichtiger und sie bedauert ihre Entscheidung nicht. Sie hat ja wunderschöne Erinnerungen wie zum Beispiel: Auftritte im Theater von Orange, in der Oper von Avignon, bei Konzerten von Hervé Vilard, Nicoletta und Herbert Léonard, im ersten Teil des Programms.

Worüber sie besonders glücklich ist: sie hat alle Generationen angesprochen mit Chansons, die vergessen waren, und so die Tradition bewahrt. Mit 60 Jahren hat die „Botschafterin der Camargue“ gerade ein neues Album herausgegeben, sehr persönlich. „Es handelt von meinem Leben, von den einfachen Leuten und natürlich von der Camargue“, mit Texten von einem jungen Autor und Komponisten, Olivier Béranger.

Régine Pascal schaut auf 40 Jahre Karriere zurück, zwischen 1980 und 2020, etwa 15 Alben und 3 Schallplatten. 2004 wird sie auch zur offiziellen Botschafterin der Camargue ernannt.

Sehr oft wird sie gebeten, „Le Coupo Santo“ in den Arenen zu singen. Darüber ist sie sehr stolz: „Alle kennen jetzt diese heilige Hymne der Camargue“. Diese Hymne hat Regine Pascal auch in Schriesheim gesungen. Zu Schriesheim hat sie eine persönliche gute Beziehung, denn sie ist bei uns schon öfters zum Straßenfest aufgetreten: in der damalige Taverne d’Uzès, auf der Bühne im Schulhof und in der Oberstadt. Und ganz privat: während eines solchen Aufenthaltes kam ihr geliebter Enkel in der Camargue zur Welt und dies wurde feucht fröhlich im Schulhof gefeiert. Viele Schriesheimer kennen sie auch als musikalische Bereicherung auf der Manade Martini oder in Uzès selbst.

Alle, die das Glück hatten sie zu erleben, werden diese Stimme und Präsenz nie mehr vergessen.

* Der Cirque d’Hiver liegt im 11. Pariser Arrondissement und ist der einzig verbliebene von ehemals 18 stationären Pariser Zirkusbauten. Es gehört zu den ältesten Zirkusgebäuden der Welt. Wikipedia

M.M-W

zurück